Website erstellen – was muss ich beachten?

Wenn die eigene Homepage nicht gut in den Suchergebnissen rankt, obwohl die Ausrichtung lokal und thematisch spitz ist, könnten unter Umständen Probleme bestehen, die nicht auf den ersten Blick erkennbar sind. Diese Checkliste soll als Leitfaden dienen, die Basics zu kontrollieren und Potentiale besser zu nutzen. Angefangen mit der Erstellung einer eigenen Website.

Starte mit einem Homepage Baukasten

Einsteigern sei geraten, eine Website mit einem Homepage Baukasten wie Jimdo zu erstellen. Das Bauen einer Homepage mit einem solchen Editor ist effizient und günstig. Hier findest du einen direkten Vergleich der beiden besten Pakete JimdoPro und JimdoBusiness. Je Variante ist man mit 60 oder 180 Euro pro Jahr dabei.

Impressum ist Pflicht

Pflicht ist ein Impressum. Bestenfalls rechtssicher, um Abmahn-Anwälten keine Angriffspunkte zu bieten. Ein Impressum muss den Kontakt zum Betreiber ermöglichen. Es genügt, wenn Telefonnummer oder E-Mail-Adresse und Anschrift genannt sind. Bestenfalls sind beide Wege möglich, um als Besucher einer Website Kontakt zum Betreiber aufzunehmen. Darüberhinaus muss nach dem Telemediengesetzt §5 eine verantwortliche Person für die Inhalte genannt sein. Der Betreiber und die verantwortliche Person müssen nicht dieselbe Person sein.

Angaben zum Datenschutz

Für alle Tools du auf einer Website einsetzt, die das Verhalten eines Besuchers auf deiner Homepeage aufzeichnen und verfolgen können, muss ein Hinweis in den Datenschutzbestimmung gesetzt sein. Hierzu zählen beispielsweise: Facebook Like-Button, Twitter Share-Button und der Einsatz von Google Analytics. Sofern Bewegungsdaten eines Users an einen fremden Server gesendet werden, muss dem User ermöglicht werden, Kenntnis hierüber in den Datenschutz-Angaben zu erlangen. Es gibt zahlreiche Generatoren im Netz, die einem mit wenigen Klicks einen rechtssicheren Text ausspucken.

Traffic messen mit Google Analytics

Mit Google Analytics kannst du viele wichtige Kennzahlen deiner Website erheben. Der Service ist kostenlos und das Tracking-Script ist schnell im Quellcode einer Website eingebunden. Eine Anleitung zum Arbeit mit Google Analytics findest du hier.

Google Webmaster Tools

Die Webmaster Tools helfen dir, Fehler zu erkennen und Einstellungen zur Indizierung für die Google Suche vorzunehmen. Außerdem kannst du die Positionen der Keywords in den Suchergebnissen sehen, zu denen deine Seite rankt. Ein hilfreiches Werkzeug zur Identifizierung der eigenen Potentiale.

Google Webmaster Tools
Ein Blick auf die häufigsten Suchanfragen einer Website in den GWT

Sitemaps

Lass Bilder sprechen (kostenlose Fotos)

[Dieser Artikel wird laufend erweitert]

hjherbst

Hi, ich bin Hans-Jürgen. Ich berate kleine Unternehmen und Selbstständige beim Aufbau einer eigenen Website. Mit dem Test von Homepage Baukästen biete ich auf Website-Tutor.com einen transparenten Vergleich der besten Anbieter. Im Blog hier bei Amethyst EDV gebe ich Tipps und teile meine Erfahrungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.